Betreutes Wohnen: Mit welchen Kosten müssen Sie rechnen, welche werden übernommen?

Betreutes Wohnen im Alter bietet den Komfort einer vollwertigen, barrierefreien Wohnung in Kombination mit professioneller Betreuung. Der Wunsch vieler Senioren nach einer eigenen Wohnung mit persönlicher Freiheit sollte unterstützt und gefördert werden, wenn eine Betreuung sichergestellt werden kann.

Mehr lesen

Variierende Vorlieben im Geschmack und Appetit bei älteren Personen.

Appetitlosigkeit bei älteren Menschen ist ein grosses Problem und eine ziemliche Herausforderung, nicht nur für die Diätassistenten sondern auch für die Betreuerinnen. Wie kommt es dazu und wie geht man am besten damit um?

Mehr lesen

Ernährungsempfehlungen bei Dysphagie

Ein häufiges Problem älterer Menschen ist das Schlucken. Das kann eine Folge des natürlichen Alterungsprozesses sein. Bei Senioren nimmt die Empfindlichkeit der sensorischen Rezeptoren im Mund- und Rachenraum, sowie die Schwächung der Speiseröhrenmuskulatur ab, was zu einer Beeinträchtigung des Schluckaktes führt.

Mehr lesen

Sucht unter Senioren

Der Lebensabend – so wird oft das Alter bezeichnet. Theoretisch haben Senioren im Lebensabend endlich Zeit, ihren Leidenschaften nachzugehen, nahe und ferne Bekannte zu besuchen und sich um ihre Gesundheit zu kümmern.

Mehr lesen

Hörverlust bei Senioren und Hörgeräte

Das Alter bringt viele Veränderungen mit sich, die das Leben schwieriger machen können.

Mehr lesen

Eine Gesellschaftsperson für Senioren

Das schlimmste, was einem im Leben passieren kann, ist die Einsamkeit. Sie ist Hauptursache für Depressionen, besonders bei älteren Menschen.

Mehr lesen

Wie sollte man eine Seniorenwohnung richtig anpassen?

Demographische Untersuchungen haben prognostiziert, dass in Deutschland der Bevölkerungsanteil der Senioren in etwa 30 Jahren auf über 1/3 der Gesamtbevölkerung steigen wird.

Mehr lesen

Wie funktioniert ein Hausnotruf?

Wenn man einen Senior allein Zuhause lässt, macht man sich Sorgen, dass etwas passieren könnte und der Senior hilflos und ohne Möglichkeit sich Hilfe zu rufen, zu Hause ist.

Mehr lesen

Unterernährung bei älteren Menschen – ein ernstes Problem

Übergewicht, Fettleibigkeit, Unterernährung und Mangelernährung – das sind Erkrankungen, die meistens auf eine falsche Ernährungsweise zurückzuführen sind. Während übermäßige Körperfülle relativ leicht zu erkennen ist, kann eine Unterernährung für lange Zeit unentdeckt bleiben. Dieses Problem ist besonders bei älteren Menschen schwer zu diagnostizieren.

Mehr lesen

ERNÄHRUNGSWEISE BEI DEPRESSIONEN – WAS SOLLTE MAN ESSEN UND WAS SOLLTE MAN MEIDEN UM EIN GUTES WOHLBEFINDEN ZU BEHALTEN?

Depression ist weltweit eine der häufigsten Erkrankungen bei Erwachsenen. Polnische epidemiologische Studien zeigen, dass 30% der älteren Menschen Symptome von Depressionen aufweisen, die nicht diagnostiziert oder behandelt werden.

Mehr lesen

Ernährungsempfehlungen bei Altersdemenz

Demenz, oft auch als Alterschwachsinn bezeichnet, ist im Allgemeinen eine chronische Verschlechterung der intellektuellen Aktivität. Diese Verschlechterung wird oft heruntergespielt und als natürliches Symptom des Alterungsprozesses dargestellt.

Mehr lesen

Die Ernährungsweise bei Magen-Darm-Problemen bei älteren Personen.

Magenprobleme wie Verstopfungen, Durchfall, Sodbrennen, Magen-Darm-Reflux, Blähungen betreffen oft ältere Menschen und machen ihnen das Leben schwer. Daher lohnt es sich darüber nachzudenken, woher die Probleme kommen und wie man am besten damit umgeht?

Mehr lesen

Ernährungsweise im Falle von Eisenmangel

Ältere Menschen gehören zu der Gruppe von Menschen, die oft an Nährstoffmangel leiden. Fehlende Zähne oder Parodontitis verursachen Schwierigkeiten bei der Nahrungsaufnahme und reduzieren dadurch die Nahrungsvielfalt.

Mehr lesen

Ernährungsempfehlungen im Falle von Diabetes bei älteren Menschen.

Diabetes ist eine Stoffwechselerkrankung, die durch eine erhöhte Blutzuckerkonzentration (Hyperglykämie) gekennzeichnet ist, welche durch eine gestörte Insulinsekretion oder -wirkung verursacht wird.

Mehr lesen

ABC-Ernährung bei der Prävention von Krebserkrankungen

Ein schneller Lebensstil, Stress, schlechte Ernährung, mangelnde körperliche Aktivität, Alkoholmissbrauch und Rauchen sind Faktoren, die zur Entwicklung von Krankheiten wie Diabetes, Fettleibigkeit, Schilddrüsenerkrankungen oder Krebs beitragen.

Mehr lesen