solidcare24-pflegevermittlung.de

Höhe der Leistungen für die Grundpflege

Die Grundpflege umfasst in der Pflege von pflegebedürftigen Person folgende Bereiche: -Körperpflege -Ernährung -Mobilität

Die Grundpflege stellt zusammen mit der Behandlungspflege und der hauswirtschaftlichen Versorgung die häusliche Krankenpflege dar.

Die Grundpflege kann von pflegenden Angehörigen, Freunden oder von einem ambulanten Pflegedienst übernommen werden.

Wie viel Hilfe bei der Grundpflege der pflegebedürftigen Person benötigt wird, hängt von seinem Zustand ab z.B. wird eine Teilkörperwäsche oder eine Ganzkörperwäsche vorgenommen.

Grundpflege-Körperpflege

Zur Körperpflege gehört waschen, baden, duschen, kämmen, rasieren, Zahnpflege. Die Grundpflege kann im Stehen, Liegen, Sitzen durchgeführt werden wie es nur möglich ist, damit der Pflegebedürftige gut versorgt ist. Zur Grundpflege gehören auch Hygienemaßnahmen im Intimbereich, Hygienehilfsmittel wechseln wie z.B. Windeln wechseln im Falle von Inkontinenz, Urinbeutel wechseln, wenn solche vorhanden sind. Die Körperpflege teilt man in eine kleine Körperpflege oder große Körperpflege auf, es hängt davon ab, wie viel Aufwand die Pflegekraft beim Waschen von pflegebedürftigen Menschen benötigt.

Grundpflege-Ernährung

Wenn es um die Ernährung geht, versteht man bei der Grundpflege nicht das Zubereiten von Mahlzeiten, das gehört zur hauswirtschaftlichen Versorgung. Wenn der Pflegebedürftige nicht alleine auf herkömmlichen Wege das Essen zu sich nehmen kann, wird er oft durch eine Sonde ernährt. Bei dieser Art der Ernährung gehört zur Grundpflege die Pflege der Sonde,  wenn das Ernähren nicht selbst möglich ist, das Essen in Form von mundgerechten Mahlzeiten anreichen.

Grundpflege-Mobilität:

Wenn es um die Mobilität in der Grundpflege geht, umfasst Sie folgende Bereiche:

-Hilfe und Unterstützung beim An-und Ausziehen

-Hilfe beim Aufstehen und Hinlegen

-Unterstützung bei der Bewegung

-Regelmäßige Umlagerung z.B. damit keine Druckgeschwüre entstehen

-Atemgymnastik damit es z.B. zu keiner Lungenentzündung kommt

-Begleitung bei Arztbesuchen

Wer hat Anspruch auf Grundpflege:

Anspruch auf Grundpflege haben alle Pflegebedürftigen, denen eine Pflegestufe von 1 bis 3 bzw. Pflegegrad von 1 bis 5 anerkannt wurde. Der Gutachter des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) überprüft wie ist der Zustand der pflegebedürftigen Person ist und stellt die Pflegestufe fest. Was wird nach dem NBA (das Neue Begutachtungsassessment) überprüft:

6 Berieche werden überprüft:

*Mobilität (10%)→ körperliche Beweglichkeit z. B. das selbstständige Aufstehen aus dem Bett, das Treppensteigen, das selbständige Bewegen im Wohnbereich

*Kognitive und kommunikative Fähigkeiten (7,5%) (Modul 2 und 3 zusammen ergeben 15%)→ reden und verstehen z. B. Zeit und Ort Orientierung

 *Verhaltensweisen und psychische Problemlagen (7,5%)→ Ängste und Aggressionen, nächtliche Unruhe

*Selbstversorgung(40%)→Körperpflege, Ernährung, Alltagstätigkeiten

*Bewältigung von und selbständiger Umgang mit krankheits- oder therapiebedingten Anforderungen und Belastungen(20%)→z. B. Medikamente selbst einnehmen, Blutzuckermessung

*Gestaltung des Alltags und soziale Kontakte(15%)→ z. B. Kontakte mit anderen Menschen

Hinweis !

Die Höhe der  Leistungen für die Grundpflege ► Pflegestufen, Pflegegraden.

 

 

 

 

 

Ähnliche Artikel

Der deutsche Äquivalent für polnische Medikamente

Deutschland ist eines der besten Länder in der Europäischen Union in Bezug auf den Zugang zu Medikamenten und Apotheken. Die Anzahl an Apotheken im Verhältnis zur Anzahl der Bevölkerung ist eines der höchsten in Europa. Die berühmte deutsche Ordnung und Solidität trifft auch auf die Pharmaindustrie zu.

Mehr lesen

Die Pflege von blinden Menschen

Die Sehkraft gehört zu den Sinnen eines Menschen. Eine Dysfunktion in diesem Bereich stellt viele Schwierigkeiten für eine blinde Person dar. Dank der technologischen und medizinischen Fortschritte versucht man diese Probleme zu mildern.

Mehr lesen