solidcare24-pflegevermittlung.de

Intensivpflege-Kosten

Intensivpflege ist für Pflegebedürftige geeignet, deren Pflege und Betreuung nur in einer Klinik möglich ist. Die Intensivpflege kann im häuslichen Bereich durch die ambulante Intensivpflege durchgeführt werden. Die Intensivpflege ist auch in einer stationären Einrichtung möglich wie z. B. in einem Pflegeheim oder einer betreuten Wohnsituation.

Für viele pflegende Angehörige ist die Pflege einer schwerkranken Person zu Hause sehr belastbar, außerdem können sie die Pflege einer sehr kranken Person nicht alleine durchführen. Solch eine Person benötigt rund um die Uhr Hilfe und Versorgung von examinierten Pflegefachkräften, da es jeder Zeit zu einer lebensbedrohlichen Situation kommen kann.

Ambulante Intensivpflege

Die ambulante Intensivpflege wird von examinierten Pflegefachkräften durchgeführt. Die Personen werden rund um die Uhr versorgt. Die Pflegefachkräfte müssen auch jährlich  weiterführende Fortbildungen im Beriech: Erste Hilfe oder Reanimation machen. Darauf sollte man auch achten, wenn man eine Pflegekraft für die Intensivpflege einstellt.

Aufgabenbereich der Intensivpflege:

-Überwachung und Beobachtung

-medizinische Versorgung

-Planung des Pflegeprozesses

-Bereitschaft wenn es z.B. zur Reanimation kommt

-Gute Verpflegung und Versorgung, damit die Lebensqualität von Pflegebedürftigen verbessert wird

In Situation in denen der Patient stundenweise oder dauerhaft  beatmet werden muss, kann die Person die Klinik verlassen und zu Hause verpflegt werden. In solchen Fällen kann die Krankenkasse ihren selbst geschulten Pflegedienst finanzieren.

Für viele pflegende Angehörige ist die Intensivpflege eine Belastung, jedoch kann sich der Zustand der schwerkranken Person verbessern, wenn er/sie in seiner gewohnten Umgebung gepflegt und versorgt wird. In solchen Situationen ist eine ambulante Intensivpflege eine sehr gute Lösung.

Andere Lösung: Beatmungs-WG

Die Wohngemeinschaften sind nicht nur für Senioren, die noch fit sind, geeignet sondern auch für Senioren vorgesehen, die dauerhaft beatmet werden müssen. Es kann sein, dass die Intensivpflege nicht zu Hause eingerichtet werden kann, in solchen Situationen kann man  einen Platz in einer WG suchen. Es ist bestimmt auch eine bessere Lösung, als ein Aufenthalt in der Klinik.

Kosten für die Intensivpflege

Am besten ist es sich beraten zu lassen, auf welche Leistungen man Anspruch hat.

Schwerstkranke Patienten müssen nicht unbedingt eine Pflegestufe anerkannt haben. Die Leistungen auf Intensivpflege muss man bei der Krankenkasse beantragen. Manchmal kommt es auch vor, dass trotz anerkannter Pflegestufe/Pflegegrad die Krankenkasse nicht alles auszahlt, da es für solche Fälle die Pflegekasse gibt.

Wenn man sich dafür entscheidet, dass der Schwerkranke zu Hause versorgt werden soll, muss man auch die Wohnung anpassen. Es sind  Hilfsmittel notwendig wie: Treppenlifte, Badewannenlifte usw. Am besten sollte man sich beraten lassen, welche Hilfsmittel notwendig sind.