solidcare24-pflegevermittlung.de

Nordic Walking- Aktivität für den Senior!

Nordic Walking wird von vielen Personen als einer der besten, einfachsten, angenehmsten und in den letzten Jahren eines der körperlichen Aktivität angesehen, die sich am schnellsten entwickelt haben. Die Befürworter dieser Art der Bewegungsform beschreiben, dass sich die körperliche Fitness stark verbessert, dabei hilft Muskeln aufzubauen, die Kräfte erhöht und den ganzen Körper entspannt.

Allerdings ist es dabei wichtig, dass die Übungen korrekt und sorgfältig ausgeführt werden.

Nordic Walking in der Welt

Nordic Walking ist eine sportliche Disziplin, die in heutiger Zeit auf der ganzen Welt praktiziert wird. Zu den Ländern, in denen die Zahl der Nordic Walking Liebhaber am größten ist, gehören Länder wie Finnland, Deutschland, Norwegen, Österreich und die Schweiz. Derzeit kann man fast an jedem Ort der Welt Menschen beobachten, die mit Stöcken zu Fuß unterwegs sind, obwohl dieses Bild anfangs Gelachter hervorgerufen hat und nicht ernsthaft an das Thema herangegangen wurde. Heutzutage hat sich allerdings diese Sichtweise verändert, von Nordic Walking ist jedes Mal die Rede, wenn es um Prophylaxe, Prävention oder um das Thema körperliche Aktivität geht.

Was ist Nordic Walking?

Genauer gesagt ist Nordic Walking eine komplexe Form des Gehens, die für die Abstoßung die Hände verwendet. Um ein Verständnis für das Wesen der Trainingsform zu bekommen ist die Intensivität wichtig, genauer gesagt das Engagement, die wechselnden Handbewegungen, Bewegung der Hüfte, Füße und Schultern sind die gleichen wie beim Spazierengehen, jedoch zeichnen sich diese durch höhere Intensität aus. Es ist sehr wichtig, dass man von Anfang an einen richtigen Rhythmus und Schwung für das Erlernen des Marsches bekommt. Der Wirkmechanismus der einzelnen Glieder besagt, dass je vollständiger und umfassender die Bewegung der oberen und unteren Extremitäten ist, desto stärker sollte die Drehung der Hüften, Brust, Nacken und Schultern sein. Die mit Abstand besten Trainingsergebnisse bekommt man, bei weiten Armschwingungen und einer ständigen Veränderung der Gelenkwinkel.  

Welche Vorteile bringt Nordic Walking?

Vor allem bringt es eine Verbesserung der körperlichen Fitness. Während des Trainings arbeitet die Rückenmuskulatur, Bauchmuskulatur, Hüfte und Beine. Dies wirkt sich auf die Steigerung ihrer Effizienz, Ausdauer und Kräfte aus. Kurz gesagt verbessert sich die gesamte körperliche Kondition. 

Darüber hinaus sorgt das Training dafür, dass sich die Sauerstoffbildung entwickelt und somit die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems verbessert.

Darüber hinaus sind die Bewegungen während des Nordic Walking Trainings völlig normal und beziehen sich auf den normalen Gang.

Es handelt sich hierbei um eine Sportart für jeden, der seine körperliche Kondition verbessern will, sowohl Anfänger wie auch erfahrenen Sportler können das Training von Nordic Walking aufnehmen, umso mehr, da es sich um eine Sportart handelt, die man an einem beliebigen Ort an der frischen Luft ausgeübt werden kann. Darüber hinaus kann man durch die Ausrüstung, in Form von Stöcken, zusätzliche Übungen für die Elastizität der Muskulatur vornehmen.

Neben der positiven Seite der menschliche Physis, sollten wir auch auf die Auswirkung von Nordic Walking auf die Psyche und dem menschlichen Funktionierens achten. Die Verbesserung der körperlichen Verfassung, die Steigerung der Effizienz, die Verbesserung der Blutzirkulation, die Sauerstoffversorgung beeinflusst den menschlichen Geist, sodass Endorphine, also Glückshormone freigesetzt werden. Die Folgen sind, dass man sich besser fühlt, ein besseres körperliches Aussehen und somit ein verbessertes Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen bekommt.

Mit Nordic Walking beginnen

Wenn wir uns für diese Art der Bewegungsform entscheiden, ist es wichtig, dass man sich in erster Linie auf die Verbesserung des normalen Gehens konzentriert. Gehen ist eine Fähigkeit, die wir sehr früh erlernen, jedoch führt das ganze Leben und Gewohnheiten dazu, dass es zu einer „Verformung“ kommt. Man muss sich daran zurück erinnern, was eine richtige Körperhaltung beinhaltet, genauer gesagt ein gerader Rücken, die Haltung der Hüfte, das Auftreten von der Ferse beginnend, mit gestreckten und nicht gebeugten Knien, die Schultern und das Becken hinten gehalten und nicht nach vorne gebeugt. Unser gesamter Körper ist daran beteiligt, dass wir uns nach vorne bewegen können, wie man sieht wird dafür ein kurzer Augenblick gebraucht, um sich daran zu erinnern, wie man sich rechtmäßig fortbewegt.

Technische Korrektheit

Wenn man den ersten Schritt macht, sollte man daran denken, dass das erste Element, welches den Boden berührt die Ferse ist und das letzte die Fußspitzen, die sich abstoßen. Die Silhouette sollte nach vorne zeigen, mit erhobenen Hüften, die sich oberhalb bewegen.  Durch die aktive Arbeit der Bauchmuskulatur werden der Ober- und Unterteil des Rumpfes in die entgegengesetzte Richtung gedreht und die Hand- und Fußbewegungen sind abwechselnd und entgegengesetzt. Das Halten dieser Körperposition während des Trainings sorgt für ihre Wirksamkeit und liefert die erwarteten Ergebnisse.

Die richtige Ausrüstung

Die Stöcke gehören zum wesentlichen Teil der Ausrüstung bei dieser Sportart. Richtig ausgewählte Stocke sind leider keine günstige Investition, jedoch langfristig gesehen ist es keine große Summe, da man sie mehrere Jahre nutzen kann. Darüber hinaus gibt es keine anderen Forderung an die Ausrüstung oder die Kleidung. Während des Trainings sollte man sich wohl fühlen und nichts sollte einen stören.

Gehen ist eine sichere Form des Gesundheitstrainings

Nordic Walking ist eine sichere Form des Ausdauertrainings, die auch am leichtesten und am schnellsten unter allen Sportarten zugänglich ist. Die Sicherheit bei dieser Trainingsart ergibt sich daraus, dass während des Gehens der Schwerpunkt in der Körpermitte gelagert ist, was für eine Entspannung des Skeletts (wie den Füssen, Knien sowie Teilen des Lendenwirbels) und Sicherheit der Gelenke und Muskeln sorgt.

Während des Gehens, vor allem beim Nordic Walking Training, arbeiten wir an der Leistungsfähigkeit unseres Körpers, jedoch haben Untersuchungen ergeben, dass nicht nur die Leistungsfähigkeit davon profitiert. Es wurde auch eine positive Auswirkung dieser Art der Aktivität auf die Senkung des Cholesterinspiegels im Blut, eine Verbesserung des Bluthochdrucks, Verbesserung der Knochendichte, sowie eine Verbesserung des Stoffwechsels festgestellt. 

Nordic Walking, Rehabilitation und die Behandlung von gesundheitlichen Problemen

Es gibt zahlreiche medizinische Untersuchungen, die den positiven Einfluss von Nordic Walking auf die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems und der Bekämpfung von Problemen atherosklerotischen Natur haben. Gesundheitliche Probleme im Zusammenhang mit dem Herzen stellen kein Problem für diese Art der Bewegung dar, im Gegenteil, sie sind darauf angewiesen, da sie für Herzpatienten eine sichere Form der körperlichen Aktivität sind.

Darüber hinaus ist es erwähnenswert, dass eine Verbesserung der Leistungsfähigkeit, Ausdauer und Kräfte eine besseres Funktionieren im Alltag ermöglicht, was vor allem für ältere Menschen sehr wichtig ist. Zudem sorgt ein besseres Funktionieren und eine Verbesserung der geistigen Fähigkeiten für mehr Selbstvertrauen. Das Bewusstsein für den eigenen Körper und seine Möglichkeiten, ermöglicht vor allem älteren Menschen ein Gefühl der Kontrolle über die Situation zu entwickeln, in der sie sich befinden.[1]

 

 

[1] „Prawdziwe oblicze Nordic Walking” Marko Kantaneva, 2005

Ähnliche Artikel

Der deutsche Äquivalent für polnische Medikamente

Deutschland ist in der Europäischen Union eines der Länder mit dem besten Zugang zu Medikamenten und mit den meisten Apotheken. Die Anzahl an Apotheken ist im Verhältnis zur Anzahl der Bevölkerung das Land mit der höchsten Abdeckung.

Mehr lesen

Wenn sich der Senior nicht waschen möchte

Nicht selten kommt es vor, dass sich ältere Menschen nicht waschen wollen. Es ist häufig der Fall, dass sie im Laufe der Zeit immer weniger Lust haben auf die Hygiene zu achten.

Mehr lesen