solidcare24-pflegevermittlung.de

Ungesunde Essgewohnheiten bei älteren Menschen

Die Ernährungsweise hat neben dem Lebensstil, vergangenen Krankheiten und körperlicher Aktivität einen Einfluss auf den Alterungsprozess.

Normalerweise kann man die Auswirkungen von Essgewohnheiten nicht rückgängig machen, was jedoch nicht bedeutet, dass diese beibehalten werden sollten, aber man kann die Lebensqualität hier und jetzt beeinflussen. Es hat sich herausgestellt, dass die Ernährungsweise das Wohlbefinden beeinflusst und im Kampf gegen Krankheiten hilft.

Die Ernährung von älteren Menschen sollte die Veränderungen in ihrem Körper berücksichtigen, aber in der Praxis bleiben Essgewohnheiten oft Gewohnheiten und vor allem schlechte Essgewohnheiten. Der Stoffwechsel bei Senioren verlangsamt sich, was weniger Energieverbrauch bedeutet. Wenn dies nicht berücksichtigt wird, führt dies zu Übergewicht und zur Entwicklung von ernährungsbedingten Krankheiten. Es beeinflusst auch das schlechte Wohlbefinden des Seniors. Der geringe Kalorienbedarf ist nur ein Zeichen für den Alterungsprozess, neben Veränderungen im Magen-Darm-Trakt (z. B. langsame Darmmotilität, fehlende Zähne), verändertem Gewebemetabolismus (einschließlich der Freisetzung von Anabolismusprozessen, erhöhtem Proteinkatabolismus) oder Veränderungen des Nervensystems kann dies das Durst- und Sättigungsgefühl beeinflussen.  

DIE ERNÄHRUNG EINES SENIORS – wie sollte sie nicht aussehen?

Zucker und Süßigkeiten sollte beiseite gestellt werden. Ältere Menschen haben eine niedrigere Glukosetoleranz. Und Zucker liefert, abgesehen von Kalorien und Aromen, keinen Nährwert für den Körper.  

Das gleiche gilt für Produkte, die reich an Salz, Natrium, Fett und Cholesterin sind. Zucker wird nicht ohne Grund als „stiller Mörder“ bezeichnet. Eine übermäßige Salzaufnahme führt zu Problemen mit dem Herzen und Blutdruck.

Darüber hinaus sollte man auch fettes Fleisch und Aufschnitt erwähnen, die oft eine feste Position im Menü eines Seniors einnehmen. Sie enthalten große Mengen von schlechtem Cholesterin, dass sich in den Venen ansammelt und sogar zum Tode führen kann.  

Die Art der eingenommenen Mahlzeiten und dessen Qualität ist eine Sache; das zweite ist dessen Menge und die Häufigkeit. Und hier gibt es zwei extreme Fälle. Es gibt eine Gruppe von Senioren, die zwischen den Mahlzeiten meistens ungesunde Snacks einnehmen. Und die andere Gruppe von Senioren, die einfach das Essen vergessen und ernährungsbedingten Mängeln ausgesetzt sind. Und die Grundlage ist regelmäßig zu essen

DIE ERNÄHRUNG EINES SENIORS – wie sie aussehen sollte?

Ältere Menschen haben mit vielen Gesundheitsproblemen zu kämpfen, was es schwierig macht, Ernährungstipps für eine solch unterschiedliche Gruppe zu geben. Es gibt jedoch einige allgemeine praktische Tipps, die allen Senioren, unabhängig von ihrem Gesundheitszustand, zugutekommen, dazu gehören unter anderem: 

  • Den Anteil an Nährstoffen an die Energie anpassen (mageres Fleisch konsumieren, Fisch, Magermilchprodukte, Vollkornprodukte – wenn es keine Kontraindikatoren gibt);  
  • Die Verwendung von weicher Margarine, die einen erhöhten Anteil an ungesättigten Fettsäuren beinhaltet, um Brote zu bestreichen und für Salate und zum Braten – Pflanzenöle;
  • Das Eingrenzen von Gerichten, die schwer verdaulich sind und lange frittiert werden (Bigos, Pilze);
  • Nicht zu viel Essen;
  • Viel Obst und Gemüse Essen;
  • Salz und Zucker auf ein Minimum reduzieren;
  • Regelmäßige Mahlzeiten (4 – 5);
  • Mindestens 2 Liter Wasser täglich trinken;
  • Alkohol eingrenzen;
  • Freude am Essen haben.

Natürlich sollten die oben genannten Empfehlungen nicht unabhängig vom gesundheitlichen Zustand, der Fitness und den Möglichkeiten des Seniors angewandt werden. Gute Essgewohnheiten sollen dem Senior helfen und keine zusätzliche Belastung für ihn darstellen.  

 

 

 

 

 

Ähnliche Artikel

Die Pflege von blinden Menschen

Die Sehkraft gehört zu den Sinnen eines Menschen. Eine Dysfunktion in diesem Bereich stellt viele Schwierigkeiten für eine blinde Person dar. Dank der technologischen und medizinischen Fortschritte versucht man diese Probleme zu mildern.

Mehr lesen

Wie pflegt man im Winter die Haut einer älteren Person?

Viele Faktoren bestimmen das Aussehen der Haut einer älteren Person, unter anderem der Lebensstil, vergangene und anhaltende Krankheiten, Gewicht und Pflege. Es gibt jedoch einige gemeinsame Merkmale.

Mehr lesen