solidcare24-pflegevermittlung.de

Was bedeutet die Pflege und die Haushaltsführung eines Seniors?

Vielen Senioren geht es trotz ihres fortgeschrittenen Alters gut. Sie sind aktiv, können Sport treiben, sie leiden an keiner Krankheit, mit einem Wort: sie sind unabhängig.

Leider ist es in vielen Fällen völlig anders. Inwieweit eine ältere Person in der Lage ist, für sich selbst zu sorgen, hängt in erster Linie von ihrem Gesundheitszustand ab. Es ist bekannt, dass im Laufe der Jahre der Körper immer schwächer wird. Bei älteren Menschen treten viele Krankheiten gleichzeitig auf, was zu einem drastischen Rückgang der Gesundheit und damit auch der psychischen Gesundheit führt. Solche Menschen kommen nicht alleine zurecht, deswegen benötigen sie Pflege. Aber welche?

 

Was gehört zu einer Grundpflege?

In Deutschland gibt es ein gut entwickeltes Netz der sozialen Sicherheit. Auf dieser Grundlage wird festgelegt, welche Art von Aufgaben in der medizinischen Grundversorgung enthalten sind. Das sind unter anderem die Aufgaben einer eingestellten Pflegerin für Senioren aus dem Ausland. Nach deutschem Recht wird unter der Grundversorgung folgendes verstanden, und zwar dass sich jemand um eine Person kümmert, die vorübergehend oder dauerhaft nicht in der Lage ist, selbstständig mit der Ausführung grundlegender Alltagsaktivitäten fertig zu werden. Daher wurde festgelegt, dass folgende Aspekte die Grundversorgung umfassen:

  • An- und Ausziehen: wenn die pflegebedürftige Person einigermaßen selbstständig ist, spricht man nur über die Hilfe, wenn dies jedoch nicht der Fall ist, spricht man von einem Prozess;
  • Waschen von Körperteilen – Gesicht, Hände, Gesäß, Intimbereich;
  • Mundhygiene und eine mögliche Prothese;
  • Hilfe bei der Ausscheidung und Defäkation;
  • Die Aktivierung des Seniors.

Dies ist der grundlegendste Bereich von Aufgaben. Es gibt eine erweiterte Version der Grundversorgung, die Folgendes beinhaltet:

  • Hilfe bei der Auswahl an Kleidung;
  • Das Bad des Seniors;
  • Katheter- und Stomaversorgung, wenn der Patient solche Elemente besitzt.

 

Wenn der Senior aufgrund eines Unfalls oder einer Krankheit eine solche Pflege benötigt, sollte die Familie darüber nachdenken, das Haus der die Wohnung an die Nöte der älteren Person anzupassen. Dank solcher Einrichtungen, wie einem Handlauf neben der Toilette oder einem Stuhl in der Dusche, wird die Pflegerin die gestellten Aufgaben leichter ausführen können. Man sollte jedoch daran denken, dass sich die Pflegerin nicht mit medizinischen Aufgaben befasst, nicht einmal mit den grundlegendsten wie:

  • Die Verabreichung von Insulin;
  • Anschluss eines Tropfes;
  • Tablettenvergabe.

Diese Aufgaben sind für eine qualifizierte Pflegekraft vorgesehen, die gesetzlich einem Senior mit gesundheitlichen Problemen im Rahmen einer allgemeinen Versicherung zugeteilt ist.

 

Muss die Pflegerin auch den Haushalt führen?

Die häusliche Pflege, anders auch als Hausdienst bezeichnet, kann von einer Pflegerin durchgeführt werden, sofern dies im unterzeichneten Vertrag vereinbart wurde. Was fällt unter diese Art von Unterpunkt? Nun, wenn es darum geht, einen Haushalt für eine pflegebedürftigen Senioren zu leiten, so fallen folgende Aufgaben an:

  • Einkäufe;
  • Kochen;
  • Aufräumen;
  • Wäsche waschen;
  • Das Sortieren und Zusammenlegen der Wäsche.

 

Wie man sehen kann, sichern diese Dienstleistungen dem Senior ein ordnungsgemäßes Funktionieren zu. Darüber hinaus sind die Pflegerinnen oftmals auch für den Transport des Seniors zur Rehabilitation, sowie zu Kontrolluntersuchungen – in Abhängigkeit von ihrem Allgemeinzustand - verantwortlich. Natürlich kann die Familie dank der Versicherung spezielle Mittel für solche Heim- und Grundversorgung erhalten und dafür eine Pflegerin aus dem Ausland bezahlen. Das wichtigste dabei ist jedoch, dem Senior eine würdige Existenz zu liefern. Wenn der Zustand dauerhaft ist und es keine Besserung gibt, ist eine 24-Stunden-Pflege die bessere Lösung. Wenn die Verschlechterung des gesundheitlichen Zustands durch einem Unfall verursacht wurde, können sie eine Pflegerin für ein paar Stunden am Tag in Betracht ziehen – aber denken Sie an die Stundensätze, die einen horrend hohen monatlichen Betrag verursachen können, den die Versicherung möglicherweise nicht komplett deckt.    

 

 

 

Ähnliche Artikel

Die Pflege von blinden Menschen

Die Sehkraft gehört zu den Sinnen eines Menschen. Eine Dysfunktion in diesem Bereich stellt viele Schwierigkeiten für eine blinde Person dar. Dank der technologischen und medizinischen Fortschritte versucht man diese Probleme zu mildern.

Mehr lesen

Pflegerin und die familiären Probleme des Senioren

Wenn man sich um eine ältere Person kümmert, da steigt man in die Beziehungen, die in seiner Familie herrschen. Solche Kontakte sind leider nicht immer richtig, und aus diesem Grund können wir Zeuge den Situationen werden, die problematisch sein könnten und können auch zur Taktlosigkeit hervorrufen. Wie kann man sich in den komplizierten

Mehr lesen