solidcare24-pflegevermittlung.de

Therapeutische Methoden nach Pfarrer Sebastian Kneipp

Wie bleibt man über Jahre gesund? Lohnt es sich in aufwendig zusammengesetzte Details zu investieren, die auf chemischen Substanzen basieren?

Oder ist es vielleicht eine bessere Methode, zu den alten bewährten natürlichen Methoden zurückzukehren? Zu genau solch einem Lebensstil drängte Pfarrer Sebastian Kneipp. Und viele Menschen – vor allem ältere Menschen – versuchen bis heute solche Regeln anzuwenden.

Bayerischer Propagandist der alternativen Medizin

So kann man kurz gesagt Pfarrer Sebastian Kneipp bezeichnen. Obwohl er im neunzehnten Jahrhundert ein Verfechter der alternativen Medizin war, wird seine Theorie, die auf fünf Grundelementen basiert, nicht nur dafür verwendet, eine perfekte Form des Körpers aufrechtzuerhalten, sondern auch bei der Behandlung vieler Leiden, von denen die Senioren oft betroffen sind. Der „Wasserdoktor”, so wurde der Geistliche auch genannt, bezog sich auf Wasser, Pflanzen, Bewegung, Ernährung sowie eine entsprechende psychische Einstellung.  Was genau wollt er erreichen? Darüber erfahren sie weiter unten mehr.

Wasser macht gesund

Wahrscheinlich hat jeder von uns diese Maxime schon einmal gehört. Die wohltuende Kraft von H2O erhöht die Regenerationsfähigkeit des Körpers. Nach der Theorie von Pfarrer Sebastian Kneipp ist die beste Möglichkeit den Körper zu härten, wenn man ihn abwechselnd mit Wasser unterschiedlicher Temperatur begießt. Diese Behandlung regt nicht nur die Durchblutung an, reinigt den Körper und regt den Stoffwechsel an, sondern wirkt sich auch positiv auf das Funktionieren unseres Immunsystems aus. Welche Arten von Hydrotherapie werden am meisten von den Befürwortern dieser Theorie empfohlen:

  • Kalte Duschen;
  • Barfußlaufen im Schnee;
  • Hände in kaltem Wasser waschen;
  • Das Gesicht mit Wasser bespritzen;
  • Die Knie mit kaltem Wasser begießen.

 

Entdecken Sie die Kraft der Natur

Die Pflanzenheilkunde ist die zweite Säule, auf welcher der bayerische Pfarrer basiert. Es ist bekannt, dass in der Vergangenheit, als die pharmazeutische Industrie noch nicht funktionierte, alle Arten von Medikamenten, Infusionen oder Salben aus Pflanzen gewonnen wurden. Bis heute ist die Homöopathie, ein medizinisches Feld mit Arzneimitteln natürlichen Ursprungs, sehr beliebt. Pfarrer Sebastian mochte besonders Arnika, die eine ideale Möglichkeit ist, um Muskelschmerzen, Prellungen oder Hämatome zu lindern. Insgesamt hat er 45 verschiedene Pflanzen getestet, aus denen er spezifische Mischungen erstellte. Es ist zum Beispiel erwähnenswert, dass Wacholder, Schachtelhalm und Wermut perfekt bei Magen- und Leberproblemen helfen. Menschen, die über Nierenschmerzen klagen, sollten ein Rezept auf der Grundlage von Weißdorn und Haferstroh versuchen, während Brennnessel in Kombination mit Essig gut gegen Haarausfall wirken.  

Sport – in vernünftiger Dosis

Eine weitere eiserne Regel des bayerischen Priesters war die Überzeugung, dass ein gesunder Körper nur dann ein gesunder Körper ist, wenn er sich bewegt. Natürlich ging es hier nicht um den Profisport – eine ausreichende Dosis ist 2-3 Mal pro Woche. Laut dem „Wasserdoktor“ sind Ausdauersportarten – zum Beispiel Laufen oder Radfahren – am nützlichsten für den Körper. Heutzutage kann man auch Nordic Walking und Schwimmen dazu zählen.

Eine optimale Diät, die seit Jahrhunderten bekannt ist

Es stellt sich heraus, dass die heutigen Essgewohnheiten denen entsprechen, die Pfarrer Sebastian Kneipp vor fast zwei Jahrhunderten angekündigt hat. Genau wie die heutigen Ernährungsberater, glaubte er auch, dass eine ausgewogene Diät folgende Bestandteile haben sollte:

  • Hauptsächlich Obst und Gemüse;
  • Getreidebrot und andere Produkte;
  • Fette sind begrenzt;
  • Die Dosis tierischer Produkte ist reduziert;
  • Mindestens zwei Liter Flüssigkeit sollte dem Körper täglich zugefügt werden.

 

Entspannung – ist die beste Medizin

Wie bereits zu Beginn erwähnt, war die fünfte Grundlage von Sebastian Kneipps Theorie das seelische Gleichgewicht. Damit die gesamte Therapie erfolgreich wirkt, müssen alle Elemente miteinander harmonieren. Deshalb ist der mentale Zustand eines Patienten so wichtig – Schlaf und Ruhe, Entspannung und Stressvermeidung werden empfohlen. Kein Wunder also, das diese fünf einfachen aber wirksamen Regeln immer mehr Anhänger findet.

 

Ähnliche Artikel

Zur Pflege nach Polen

Niemand wünscht sich ein Pflegefall in der Familie, doch wenn der Fall schon eintritt will man für den Angehörigen nur die bestmögliche Pflege. Die Familie steht dann vor einer Entscheidung, wie und wo der Angehörige gepflegt werden sollte, welchen Händen sie ihren Angehörigen anvertraut.

Mehr lesen

Wenn der Senior süchtig nach Fernsehen ist

Im Alter hat der Mensch keine beruflichen Verpflichtungen mehr und die Familie und Kinder benötigen auch keine Zeit und Aufmerksamkeit mehr.

Mehr lesen