solidcare24-pflegevermittlung.de

Wie stellt man eine Verbindung zu einer älteren Person her?

Sie erscheinen plötzlich im Leben eines Seniors. Sie sind für den Senior eine fremde Person, die seine Zeit und seinen Raum ausfüllen soll. Von einer fremden Person zu einem Freund werden ist ein gewisser Prozess, der viel Zeit benötigt.

Ältere Menschen haben über die Jahre verschiedene Erfahrungen gemacht, was es wiederrum schwierig machen kann, eine freundschaftliche Beziehung aufzubauen. Natürlich ist das keine Regel, aber in vielen Fällen bleiben Senioren lange misstrauisch und distanzieren sich von denen, die sich um sie kümmern.  

Erstens: Zuhören und Verstehen

Die Grundlage einer jeden Beziehung ist das Gespräch. Dies kann in Beziehung mit einem Senior viele Schwierigkeiten darstellen. Schauen wir auf das Sprechtempo. Ältere Menschen sprechen ihre Gedanken um einiges langsamer aus und benötigen mehr Zeit um zu antworten. Wenn ein Senior in Eile oder von seinem Gesprächspartner unter Druck gesetzt wird, kann er angesichts weiterer Gespräche mit Widerstreben und Passivität reagieren. Deshalb sollte man auf die Qualität des Kontakts mit dem Senior achten, was bedeutet, dass man den Senior aussprechen lässt, ihm zuhört, versteht und auf seine Antworten reagiert. Stellen Sie sicher, dass der Raum eine ruhige Unterhaltung begünstigt. Ein eingeschalteter Fernseher, das Spielen eines Radios oder Straßenlärm können die Unterhaltung erschweren.   

Zweitens: Klare Aussagen von der Pflegerin 

Beim Aufbau einer Beziehung ist es auch wichtig, dass die Botschaft des Betreuers für den Patienten klar und verständlich ist. Die Worte und Tonhöhe sind entscheidend. Ihre unangemessene Auswahl kann dazu führen, dass eine einfache, scheinbar gleichgültige Aussage der Pflegerin vom Patienten als Angriff oder Beleidigung wahrgenommen wird.

Drittens: Empathie

Eine Pflegerin, die Verständnis, Respekt und Mitgefühl für ihren Senior zeigt, ist von großer Bedeutung für die gesamte Beziehung. Diese Einstellung der Pflegerin hilft, Vertrauen aufzubauen und alltägliche Schwierigkeiten mit größerer Freude zu erleben.

Viertens: Geduld und Freundlichkeit

Gedächtnisprobleme und Konzentration sind bei Senioren keine seltenen Probleme. Daher ist die Einstellung einer Pflegerin notwendig, die sich in Verständnis, Geduld und Freundlichkeit versteht. Wenn die Pflegerin bösartig auf die Unfähigkeit und Boshaftigkeit des Seniors reagiert, kann dies die Beziehung und die Psyche des Seniors ruinieren.  

Fünftens: die Einstellung

Eine positive Einstellung, Freude, ein Lächeln sind ansteckend. Eine optimistische Pflegerin wird dem verbittertsten Senior viel Freude ins Leben bringen. Es ist wichtig auf alle positiven Aspekte der Realität im Kontakt mit älteren Personen zu achten, es geht darum, sich an den kleinsten Dingen zu erfreuen. Diese Freude wird sich auch auf den Senior übertragen, manchmal muss man ein bisschen darauf warten, aber es ist wert.

Fünftens: Gemeinsame Interessen

Gemeinsame Interessen und Leidenschaften sind eine Art von Beziehung. Wir verbringen gerne Zeit mit Menschen, die uns ähnlich sind. Daher lohnt es sich, die Interessen des Seniors näher zu betrachten und etwas zu finden, dass sie gemeinsam machen können und Spaß macht. Es kann eine Partie Schach sein, Gedichte lesen oder Abenteuerfilme anschauen. Für beide Seiten gibt es Vorteile: die Arbeit der Pflegerin wird einfacher und angenehmer sein und der Senior wird Freude und Ruhe empfinden, einen neuen Freund gefunden zu haben.

Es wird gesagt, dass die Verantwortung für die Form der Beziehung zwischen zwei Personen gleichermaßen auf beiden Seiten liegt. Es ist schwer sich dem zu widersprechen. In der beschriebenen Situation sind die Dinge jedoch ein bisschen anders. Die Verantwortung für die Beziehung liegt bei der Pflegerin. Ihre Einstellung bedeutet viel und entscheidet, ob die Beziehung dies überstehen wird oder ob es vielleicht nötig ist die Pflegerin zu wechseln.

 

 

Ähnliche Artikel

Wie pflegt man einen Patienten mit Osteoporose

Die Arbeit als Pflegerin von älteren Personen verlangt eine individuelle Herangehensweise und sollte alle Einschränkungen und Krankheiten, mit denen man konfrontiert wird, sowohl körperliche als auch psychische berücksichtigen.

Mehr lesen

Multiple Sklerose – wie sieht die Pflege von MS-kranken Menschen aus.

Zwei Worte über die Krankheit Multiple Sklerose Multiple Sklerose ist eine chronische, entzündliche, demyelinisierende Erkrankung des zent-ralen Nervensystems, bei der es zu einer multifokalen Nervengewebeschädigung kommt.

Mehr lesen